Für uns Menschen sind Pferde Erholung sind wir Menschen auch Erholung für die Pferde?

Herzlich Willkommen, liebe Pferdemenschen

 

Ich bin eine Pferdefrau, die genau hinsieht. Mit meiner Hellfühligkeit habe ich eine intensive Wahrnehmung. Von der Haltung bis zum Equipment sehe ich mir mit meiner ganzheitlichen Sichtweise alles an und wie dein Pferd darauf reagiert. Ich nenne es: Die Basis vor der Basisarbeit.

Ich unterstütze dich in der liebevollen, persönlichen Begegnung mit deinem Pferd und bin nicht als Trainer im klassischen Sinne unterwegs. Du erkennst, wie du selbst liebevoll in die Begegnung gehen kannst und erfährst dafür mehr Leichtigkeit im Umgang mit deinem Pferd.

Es geht um zwei Persönlichkeiten, die Raum und Präsenz brauchen. Was hast du für das Pferd, damit dein Pferd freiwillig zu dir kommt? Kannst du deinem Pferd genug Raum geben, damit dein Pferd dich wahrnehmen kann? Vielleicht erfährst du hier zum ersten Mal in deinem Leben, was es überhaupt bedeutet, einen eigenen Raum zu haben.

Ich begegne den Pferden auf der Basis zu “erfühlen”, was sie brauchen. Es ist wichtig zu erkennen, dass wir Pferde nicht reparieren, sondern ihre seelischen, psychischen und physischen Bedürfnisse wahrnehmen und unseren Umgang mit ihm danach ausrichten. Dann können wir herausfinden, was dein Pferd und du gemeinsam brauchen.

Ich bin eine Stimme für Pferde, ich baue eine Brücke zwischen Pferd und Mensch, dies bedeutet einen respektvollen und harmonischen Umgang mit dem Pferd.

Wenn Menschen zu mir kommen und mich um Unterstützung bitten, steht immer der Wunsch dahinter, sich mit ihrem Pferd besser verständigen zu können.

“Mein Pferd kommt selten von alleine auf mich zu”, “mein Pferd liebt mich nicht” oder “wir führen immer die gleichen Diskussionen – es ist so anstrengend…”, andere Pferde sind kaum noch reitbar. Dies sind Beispiele, die von Pferdemenschen oft traurig geäußert werden. Manche Pferde sind bekannt dafür, besonders “lieb” zu sein, man könne alles mit ihnen machen. Leider merkt hier niemand, dass gerade sie aufgegeben haben, ihre Seele ist abgetaucht.

Möchtest du mit deinem Pferd aus dem Alltagstrott aussteigen, und fragst du dich nicht auch manchmal, ob es einen Weg gibt, die Begegnung mit deinem Pferd noch intensiver oder harmonischer werden zu lassen? Wer übernimmt die Führung in eurem Team?

Ich gebe Raum zum Beobachten und Erkennen einer jeweiligen Situation, Raum für Möglichkeiten. Der aktive Teil, was wir “tun” mit einem Pferd, steht hier nicht im Vordergrund. Dieses “tun” wird in der Reiterwelt gerne als Basisarbeit gesehen. Für mich beginnt diese Basisarbeit viel früher, denn unser Pferd spürt bereits unsere Gedanken, wenn wir zum Stall fahren möchten. Wie begegnen wir dem Pferd vom ersten Augenblick an, noch bevor wir etwas “tun” mit ihm. Daher nenne ich meine Arbeit/Training die “Basis vor der Basisarbeit”.

Wenn ich mit Menschen ins Gespräch komme, nehme ich eine tiefe Sehnsucht nach ihrem Pferd wahr, die weit über das Reiten hinausgeht. Diese Sehnsucht erlebe ich als eine Botschaft des Pferdes …”mach dich auf den Weg, sieh genau hin…”. Wenn diese Menschen dann ihren gemeinsamen Weg mit dem Pferd gefunden haben, sind sie sehr überrascht darüber, dass diese Botschaft ihres Pferdes nicht nur für ihre Pferd-Mensch-Begegnung ein Ruf war, sondern ihr Pferd ein Botschafter für ihr Leben ist.

Gerne begleite ich dich ein Stück dieses Weges, die Freude in deiner Pferd-Mensch-Begegnung sichtbar zu machen. So, wie es für dich stimmig ist, in deiner Geschwindigkeit.

Es geht nicht darum, was andere sagen. Es geht um dich und dein Pferd.

Pferdeflüstern sollte in meinen Augen zuallererst heißen: dem Pferd keinen physischen und psychischen Schaden zuzufügen.

Es ist mir sehr wichtig, mich mit dieser Website authentisch vorzustellen. Ohne die Preisgabe von persönlichen Erfahrungen ist das meiner Meinung nach mit dieser Arbeit nicht möglich. Meine Erkenntnisse fielen nicht einfach vom Himmel, sondern sind auf einem langen Weg, mit viel Auf und Ab entstanden. Wenn dich meine Lebensphilosophie über die Begegnung mit Pferden anspricht, freue ich mich sehr darüber. Vielleicht kreuzen sich ja eines Tages unsere Wege.

Ich möchte dich einladen in das Königreich der Liebe für freie Pferde, wo Pferde und Menschen zusammen wachsen.

Denn Lieben heißt (Poesie von Jochen Marris): aufeinander zugehen, soweit wie möglich einander Raum geben und Tag für Tag miteinander wachsen, denn nur, wenn wir zusammen wachsen, können wir auch zusammenwachsen.

Es ist auch eine Hymne für alle menschlichen Begegnungen.

Erlebe die Kraft des Augenblicks.

 

Von Herzen, in tiefer Liebe für die Pferde,

Sylvia Nourney

SANYO DIGITAL CAMERA

Heilraum für eine “Achtsame Pferd-Mensch-Begegnung”,
Lebensenergie und Bewusstwerdung
Ganzheitliche Beratung
                           


Tierphysiotherapeutin (DGT) für Pferde und Hunde. CranioSacrale Therapie für Pferde.